SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Dieser Titel in der OFDB / IMDB
Wir suchen Unterstützung
Haben Sie eine Fassung zu diesem Titel zuhause, die uns noch fehlt? Möchten Sie ein Review schreiben oder fehlt noch eine wichtige Info?
Hier weiter

Eintrag: 02.12.2009

Il Gobbo
Level 21
XP 9.751

Amazon.de

  • Brawl in Cell Block 99
  • Ungekürzte Fassung!
4K UHD/Blu-ray Mediabook
29,99 €
Blu-ray/DVD Mediabook
21,99 €

Bloody Pompoms

(Originaltitel: Cheerleader Camp)
Herstellungsland:USA (1988)
Standard-Freigabe:FSK 18
Genre:Horror
Alternativtitel:Blutiges Feriencamp
Bloody Pom Poms

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,70 (20 Stimmen) Details

Inhaltsangabe / Synopsis:

Eine Gruppe Cheerleader verbringt die Sommerferien in einem Trainingslager. Ihre Anführerin Allison hat seit einiger Zeit Albträume und als eines der Mädchen tot aufgefunden wird fällt der Verdacht auf sie. Doch wer steckt tatsächlich hinter diesem und noch folgenden Morden? (Jansen82)

Schnittbericht

14.12.2009FSK 18 - R-Rated

Fassungen / Cover-Galerie

Deutschland
DVD: Centurio (Verkauf) (FSK keine Jugendfreigabe)
DVD: CMV Laservision - Hartbox (Cover A) (Verkauf) (juristisch geprüft: strafrechtlich unbedenklich)
DVD: CMV Laservision - Hartbox (Cover B) (Verkauf) (juristisch geprüft: strafrechtlich unbedenklich)
VHS: New Vision (Verleih) (FSK 18)
USA
DVD: Anchor Bay (Verkauf) (R-Rated)

News

13.02.2018
Kommende DVD mit FSK-Freigabe enthält die alte VHS-Fassung
17.11.2017
Ex-Index-Horrorfilm kommt von CMV Laservision

Indizierungen / Beschlagnahmen für diesen Titel

31.05.2016 Listenstreichung: New Vision Video
VHS, als Bloody Pom Poms
29.06.1991 Indizierung: New Vision
VHS, als Bloody Pom Poms

Kommentare

15.01.2015 02:03 Uhr - Thilo
1x
User-Level von Thilo 1
Erfahrungspunkte von Thilo 14
Cooler Film, der zunächst wie ein alberner Eis am Stiel-abklatsch wirkt, zur hälfte jedoch zu einem unglaubl. geilen Slasher a la Freitag der 13. Teil 1 wird. Sehenswert!! 7,5/10 Pkt

15.06.2017 12:39 Uhr - Miami72
1x
Guter Slasher, der sich für seine Hauptfiguren mehr Zeit, als sonst im Genre üblich, nimmt und durchaus Kritik an Leistungsdruck und Wettkampfgehabe erkennen lässt.

Die Anzahl der Morde bleibt zunächst niedrig, steigert sich aber zum Ende hin noch auf einen höheren einstelligen Wert. Zwei-drei etwas aufwendigere, blutige Special Make-Up FX, der Rest ist Durchschnitt. Die vielen schönen Mädchen sind ein Hingucker, die obligatorische "Oben ohne"-Szene darf natürlich auch hier nicht fehlen, was dem Streifen aber auch nicht zum Nachteil gereicht. Das große Plus des Films ist die spannende Tätersuche, die schön lange hinausgezögert wird. Stellenweise parodistisch oder albern, aber interessant und nachvollziehbar bei den Motiven der wichtigen Figuren und den (hier auf die mörderische Spitze getriebenen) sich daraus ergebenden Konsequenzen. Durchdacht und professionell inszeniert, mit ordentlichen Schauspielern.

Wegen des aus der Masse herausragenden, etwas sorgfältigeren geistigen Überbaus und dem zwar unspektakulären, aber thrillermäßig gelungenen Finale, ein Tipp für Slasherfans.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)



Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)