SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Veröffentlicht am von The Undertaker

Mondo Cannibale 2 - Der Vogelmensch nicht mehr indiziert

BPjM streicht Ruggero Deodatos Film nach 36 Jahren

Mondo Cannibale 2. Teil - Der Vogelmensch (Original: Ultimo Mondo Cannibale, 1977) von Ruggero Deodato wurde ungekürzt in mehreren Auflagen in Deutschland auf VHS und später auch auf DVD herausgebracht. Es gab außerdem noch eine stark geschnittene FSK 16-Fassung, in der 13 Minuten fehlten.

Für die britische DVD musste ebenfalls zensiert werden, jedoch deutlich weniger. Dort fehlte der Tiersnuff und die Vergewaltigung. Die BPjS indizierte den Film 1982 und sprach 2007 eine Folgeindizierung aus. Erst vor zwei Monaten setzte das Gremium im Dezember 2017 eine ungekürzte DVD neu auf den Index. Jetzt wurde der Film nach 36 Jahren endgültig auf Antrag von der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen.

Mehr zu:

Mondo Cannibale 2 - Der Vogelmensch

(OT: Ultimo Mondo Cannibale, 1977)
Schnittberichte:

Aktuelle Meldungen

Der Goldene Handschuh kommt ungeschnitten ab 18 Jahren in die deutschen Kinos
Wrong Turn: Details zu den deutschen Uncut-Mediabooks von Nameless
The Bad Man - FSK lehnt sogar um 20 Minuten geschnittene Fassung ab
Blade - Horrorfilm mit Wesley Snipes ist nicht mehr indiziert
Jason goes to Hell - Die Endabrechnung ist vom Index
Das Ding aus einer anderen Welt: 4-Disc Deluxe Edition von Turbine im März 2019
Alle Neuheiten hier

Kommentare

26.02.2018 00:06 Uhr - Dragon50
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.017
Hätte ich jetzt nicht erwartet. Dann müsste Teil 1 ja auch runter.

26.02.2018 00:33 Uhr - Bearserk
Geilo!
Für mich bislang bester Kannibalenfilm der Hochära dieses imho eher schwachen Genres!

Gute Story, darstellerische Leistungen und derbe Effekte.
Find ich gut!

26.02.2018 00:38 Uhr - Roderich
2x
User-Level von Roderich 2
Erfahrungspunkte von Roderich 42
Birdperson?

26.02.2018 12:26 Uhr - marx1201
1x
26.02.2018 00:38 Uhr schrieb Roderich
Birdperson?

Phoenixperson!

26.02.2018 12:32 Uhr - Fratze
1x
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 772
Na dann, "Holocaust", "Ferox" und die ganzen anderen Kannibalen entschlagnahmen und auch streichen lassen. Von der Darstellung her kaum härter, und Tiersnuff scheint dann ja wohl auch kein Thema mehr zu sein… o.O

26.02.2018 17:48 Uhr - redvega389
1x
Jetzt noch eine Neuprüfung und dann Uncut FSK ab 16,das wäre es.Ja ich weiss Wunschdenken.

26.02.2018 21:29 Uhr - Chop-Top
5x
26.02.2018 17:48 Uhr schrieb redvega389
Jetzt noch eine Neuprüfung und dann Uncut FSK ab 16,das wäre es.Ja ich weiss Wunschdenken.


Das hat man vor ein paar Jahren über "Tanz der Teufel" auch gedacht.

27.02.2018 09:10 Uhr - lars222
1x
Filme, die Tiersnuff enthalten, sollten allesamt verboten werden!

27.02.2018 12:06 Uhr - Ragory
26.02.2018 12:32 Uhr schrieb Fratze
Na dann, "Holocaust", "Ferox" und die ganzen anderen Kannibalen entschlagnahmen und auch streichen lassen. Von der Darstellung her kaum härter.


Eine "Entschlagnahme" zu erreichen, ist wesentlich mühsamer, teurer und langwieriger als einen Antrag auf Listenstreichung zu stellen.

Jedenfalls ein Beispiel, wie willkürlich das alles war. Auf dem Höhepunkt der Beschlagnahmewelle hätte es Mondo Cannibale 2 (ebenso wie einige andere wie z.B. Mad Foxes) auch erwischen können. Nun sind beide vom Index runter und das ist auch gut so.

27.02.2018 18:20 Uhr - Postman1970
4x
27.02.2018 09:10 Uhr schrieb lars222
Filme, die Tiersnuff enthalten, sollten allesamt verboten werden!


Die Tiere werden dadurch aber nicht mehr lebendig und in neueren Filmen ist die Misshandlung von Tieren schon lange Zeit verboten. Ein Verbot älterer Filme wäre eine Doppelmoral, obwohl mir auch das Kotzen bei diesen Szenen kommt.

27.02.2018 20:00 Uhr - Ash aus WOB
2x
Wow... das ist eine kleine Sensation!

27.02.2018 21:44 Uhr - lars222
@Postman1970

Wieso Doppelmoral?

Niemand sollte mit Tiersnuff Kohle machen dürfen, das ist meine Meinung.
Zumindest die entsprechenden Szenen rausschneiden, auch wenn ich von Zensur nichts halte, aber es gibt Grenzen. Und aus Sensationsgeilheit Tiere leiden zu lassen ist eine.


28.02.2018 08:10 Uhr - alraune666
2x
27.02.2018 21:44 Uhr schrieb lars222
@Postman1970

Wieso Doppelmoral?

Niemand sollte mit Tiersnuff Kohle machen dürfen, das ist meine Meinung.
Zumindest die entsprechenden Szenen rausschneiden, auch wenn ich von Zensur nichts halte, aber es gibt Grenzen. Und aus Sensationsgeilheit Tiere leiden zu lassen ist eine.



Was ein Unsinn! Niemand macht mit Tiersnuff Kohle ... Kohle machen sie mit den Filmen! Und auch hier ist Zensur voellig indiskutabel! Und klar ist die Tiersnuff Jammerei abartige Doppelmoral ... wieviel tote Tiere liegen denn in der Wursttheke oder wieviel Viecher mussten fuer andere Konsumprodukte dran glauben, oder wieviele Kueken wurden fuer unsere Eier geschreddert? Zum Kotzen dann auch noch zu sehen wie die Menschen mit Tierprodukten umgehen, wieviel im Muell landet, nicht nur im Handel. Der letzte der mir grosskotzig Vortrag ueber Tiersnuff hielt schmiss zwei Tage spaeter die Reste vom BBQ weg da ‘zu viel’. Tierschutz ging damals den Leuten im Filmbusiness am Arsch vorbei ... in vielen Filmen zB Western gingen Tiere bei den Dreharbeiten drauf oder bekamen eine geknallt damit sie spuren ... das interessiert aber nicht ...

01.03.2018 09:11 Uhr - lars222
28.02.2018 08:10 Uhr schrieb alraune666
27.02.2018 21:44 Uhr schrieb lars222
@Postman1970

Wieso Doppelmoral?

Niemand sollte mit Tiersnuff Kohle machen dürfen, das ist meine Meinung.
Zumindest die entsprechenden Szenen rausschneiden, auch wenn ich von Zensur nichts halte, aber es gibt Grenzen. Und aus Sensationsgeilheit Tiere leiden zu lassen ist eine.



Was ein Unsinn! Niemand macht mit Tiersnuff Kohle ... Kohle machen sie mit den Filmen! Und auch hier ist Zensur voellig indiskutabel! Und klar ist die Tiersnuff Jammerei abartige Doppelmoral ... wieviel tote Tiere liegen denn in der Wursttheke oder wieviel Viecher mussten fuer andere Konsumprodukte dran glauben, oder wieviele Kueken wurden fuer unsere Eier geschreddert? Zum Kotzen dann auch noch zu sehen wie die Menschen mit Tierprodukten umgehen, wieviel im Muell landet, nicht nur im Handel. Der letzte der mir grosskotzig Vortrag ueber Tiersnuff hielt schmiss zwei Tage spaeter die Reste vom BBQ weg da ‘zu viel’. Tierschutz ging damals den Leuten im Filmbusiness am Arsch vorbei ... in vielen Filmen zB Western gingen Tiere bei den Dreharbeiten drauf oder bekamen eine geknallt damit sie spuren ... das interessiert aber nicht ...


Ist für dich bei allen Themen Zensur indiskutabel?

Du weißt doch gar nicht, wovon du sprichst. "Niemand macht mit Tiersnuff Kohle ... Kohle machen sie mit den Filmen!" Sehr clever!

Und es hieß hier ursprünglich "Ein Verbot älterer Filme wäre eine Doppelmoral", was für mich eine ebenso hirnrissige Aussage ist.
Und nicht die Tatsache, sich billiges Fleisch auf den Teller zu knallen, die Hälfte davon in den Müll zu schmeißen und sich dann einen Film anzuschauen, der Tiersnuff enthält.
Die Massentierhaltung ist abartig, da bin ich bei dir, aber ist ein anderes Thema.
Hier geht es darum, ob es ok ist, Tiere leiden zu lassen, um die Sensationsgeilheit zu befriedigen.
Ist das für dich ok?

09.03.2018 08:38 Uhr - Postman1970
01.03.2018 09:11 Uhr schrieb lars222
28.02.2018 08:10 Uhr schrieb alraune666
27.02.2018 21:44 Uhr schrieb lars222
@Postman1970

Wieso Doppelmoral?

Niemand sollte mit Tiersnuff Kohle machen dürfen, das ist meine Meinung.
Zumindest die entsprechenden Szenen rausschneiden, auch wenn ich von Zensur nichts halte, aber es gibt Grenzen. Und aus Sensationsgeilheit Tiere leiden zu lassen ist eine.



Was ein Unsinn! Niemand macht mit Tiersnuff Kohle ... Kohle machen sie mit den Filmen! Und auch hier ist Zensur voellig indiskutabel! Und klar ist die Tiersnuff Jammerei abartige Doppelmoral ... wieviel tote Tiere liegen denn in der Wursttheke oder wieviel Viecher mussten fuer andere Konsumprodukte dran glauben, oder wieviele Kueken wurden fuer unsere Eier geschreddert? Zum Kotzen dann auch noch zu sehen wie die Menschen mit Tierprodukten umgehen, wieviel im Muell landet, nicht nur im Handel. Der letzte der mir grosskotzig Vortrag ueber Tiersnuff hielt schmiss zwei Tage spaeter die Reste vom BBQ weg da ‘zu viel’. Tierschutz ging damals den Leuten im Filmbusiness am Arsch vorbei ... in vielen Filmen zB Western gingen Tiere bei den Dreharbeiten drauf oder bekamen eine geknallt damit sie spuren ... das interessiert aber nicht ...


Ist für dich bei allen Themen Zensur indiskutabel?

Du weißt doch gar nicht, wovon du sprichst. "Niemand macht mit Tiersnuff Kohle ... Kohle machen sie mit den Filmen!" Sehr clever!

Und es hieß hier ursprünglich "Ein Verbot älterer Filme wäre eine Doppelmoral", was für mich eine ebenso hirnrissige Aussage ist.
Und nicht die Tatsache, sich billiges Fleisch auf den Teller zu knallen, die Hälfte davon in den Müll zu schmeißen und sich dann einen Film anzuschauen, der Tiersnuff enthält.
Die Massentierhaltung ist abartig, da bin ich bei dir, aber ist ein anderes Thema.
Hier geht es darum, ob es ok ist, Tiere leiden zu lassen, um die Sensationsgeilheit zu befriedigen.
Ist das für dich ok?


Begreife es doch endlich:
a.) Die Tiere von damals sind schon lange tot
b.) Zeit ewiger Zeit sind Tiermisshandlungen schon gesetztlich für Filme verboten (siehe auch die Hinweise, welche bei den Machern am Ende der Credits immer gesetzt werden)
c.) Kann besonders wegen Punkt b.) nichts mehr "beworben" werden. Die Digitaltechnik ist zudem mittlerweile so gut und billig, dass gleichwertige künstliche Tiere eingebaut werden können und damit wird kein Lebewesen mehr geschädigt, aber auch keiner gezwungen solche Filme anzuschauen.
d.) Ist eine Veränderung des Films damit eine Zensur

Filme sind ein Spiegelbild der Zeit und die damaligen Regisseure als Nackriegszeitskinder haben noch ganz anderes mit unserer Spezies erlebt. Hier sagt aber keiner, dass dies moralisch zweifelsfrei ist.

Trotz auch meinem Ekel waren diese Szenen psychologisch für das Genre sehr wichtig. Dem Zuschauer wurde die Härte des Dschungels vor Augen geführt und da man mit den Spezieleffekten noch nicht so weit war und die Schauspieler nicht kotzen sehen wollte, hat man sich mit diesem Gleichnisbildern nachgeholfen. Der Ekel- und Schockfaktor des Zuschauers ist eben bei einen Kannibalenfilm ein zugehöriger Bestandteil und das war damals ein billiges und in der Natur mögliches Hilfsmittel ohne dass sich jemand groß aufgeregt hat.

Hier ist aber trotzdem jeder gegen Zensur, denn weglügen wie das Nazi Thema in Deutschland ist die schlechteste Vergangenheitsbewältigung.

09.03.2018 10:35 Uhr - lars222
@Postman1970
Da fällt mir nicht mehr viel zu ein.
Laberst du immer so eine scheiße?

Hier einfach ein Best of deines letzten Ergusses in diesem thread:

"a.) Die Tiere von damals sind schon lange tot" Richtig! Und deswegen darf man zulassen, dass das gezeigt wird. Kennst du animal-crushing? Ist auch vielerorts verboten, obwohl doch manchen Leuten dabei richtig einer abgeht.

"Dem Zuschauer wurde die Härte des Dschungels vor Augen geführt"
Du bist ja ein richtiger Philosoph!

"..das( Anmerkung: das Töten von Tieren als Stilmittel)war damals ein billiges und in der Natur mögliches Hilfsmittel ohne dass sich jemand groß aufgeregt hat..."
Ruggero Deodato wurde wegen "nackt und zerfleischt" der Tierquälerei beschuldigt und angezeigt.

"Hier ist aber trotzdem jeder gegen Zensur, denn weglügen wie das Nazi Thema in Deutschland ist die schlechteste Vergangenheitsbewältigung"
Toller Vergleich!
Auch ich bin gegen Zensur, es sei denn echte Morde, Tiersnuff, Kinderpornographie oder ähnliches wird verherrlicht, bzw. zu Unterhaltungszwecken genutzt.

09.03.2018 10:50 Uhr - Postman1970
1x
@Lars222: Du hast noch ganz andere Probleme im Leben ;-)
Schau an oder auch nicht was du willst - mir ist das offen gesagt gleich.

09.03.2018 10:54 Uhr - lars222
Dann ist ja gut ;)

22.03.2018 00:11 Uhr - handfullofscars
Verwundernswert..aber ne 18er is da locker drin..bei dem Holocaust denk ich mal dass wir da leider lange warten können:/

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)